Liedberger Landgasthaus

Historie und Geschichte Erfahren Sie mehr

Das Baudenkmal

Es handelt sich um eine offene 3-flügelige Backsteinhofanlage aus dem Anfang des 19.Jahrhunderts; errichtet als Brauerei Schieffer mit tiefen Gewölbekellern aus Sandstein.

Das Haupthaus ist 2-geschossig in 5 Achsen erstellt mit Sandsteineinsohlbänken und einer Sandsteinumrahmung der alten Holztür. Die alten Brauerei- und Scheunentrakte wurden äußerlich nur wenig verändert. Die Hofanlage hat so ihr ursprüngliches Erscheinungsbild erhalten.

Der Familienbetrieb

Seit Mitte des 18. Jahrhundert sind die Familien Wilms-Merten gastronomisch in Liedberg tätig. Im Jahre 1898 wurde die Hofanlage und das große Anwesen der stillgelegten Brauerei Schieffer von der Familie Merten erworben und fortan als Gaststätte mit Saal, Kegelbahn und Außenanlagen mit gutem Ruf weit über die Dorfgrenzen hinaus geführt. Die Urenkelin von Oma Merten, Simone Schmitt, führt seit dem Sommer 2001 zusammen mit ihrem Ehemann Peter Schmitt das umfänglich restaurierte und großzügig erweiterte Liedberger Landgasthaus.